Naturpädagogik

Bei diesen naturpädagogischen Angeboten lernen Schülerinnen und Schüler die Natur um sie herum spielerisch kennen.


Leitung und Anmeldung

Der Diplom-Biologe und Naturpädagoge Thomas Biechele-Kusch organisiert und leitet die Programme.

Die nachfolgenden Programme werden vor- oder nachmittags als Halbtagesprogramm durchgeführt. Die Aktionen "Lebensraum Streuobst" und "Faszination Wald" können Sie auf Wunsch auch als Tagesprogramm buchen. Der Beginn von "Abenteuer Nacht" richtet sich nach den Zeiten des Sonnenuntergangs.

Bei weiteren Themenwünschen bzw. Buchung wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Biechele-Kusch. Auf Wunsch  führt er auch gern naturkundliche Wanderungen in die Umgebung durch.

 

Preise

  • Halbtagesprogramm:
    Dauer: ca. drei Stunden, Vor- oder Nachmittag
    Preis: 5,50 Euro pro Person (mind. 110 Euro pro Klasse)
         
  • Tagesprogramm:
    Dauer: ca. sechs Stunden, Vor- oder Nachmittag
    Preis: 10 Euor pro Person (mind. 200 Euro pro Klasse)
           
  • Abendprogramm:
    Dauer: ca. zwe Stunden
    Preis: 4 Euro pro Person (mindestens 80 Euro pro Klasse)
     

 

Angebote für Frühjahr, Sommer oder Herbst:

  • Buntes Leben auf der Wiese
    Was tummelt sich nicht alles auf einer bunten Wiese: Heuschrecken, Käfer, Spinnen, Schmetterlinge und viele andere Insekten. Mit etwas Glück kann man auch eine Eidechse oder eine kleine Maus entdecken. Gemeinsam wird Ihre Gruppe einige kleine Wiesenbewohner mit dem Kescher einfangen, sie unter der Lupe näher betrachten und Spannendes über ihre Anpassung an den Lebensraum Wiese erfahren.
                      
    Auch heimische Wiesenpflanzen werden Sie so kennen lernen - die Untersuchung der Blütenformen verrät etwas über die Ausbreitung der Pflanzen. Mit Hilfe von lustigen Naturerfahrungsspielen kommt Ihre Gruppe dem Lebensraum Wiese und seinen ökologischen Zusammenhängen ein ganzes Stück näher.
                        
                    
  • Lebensraum Streuobst
    Viele verschiedene Tiere bewohnen eine Streuobstwiese. Sie sind angewiesen auf bestimmte Pflanzenarten, die dort wachsen. Unterschiedliche Kleinbiotope und die Stockwerke einer Obstwiese bieten ihnen einen idealen Lebensraum. Gemeinsam werden Sie diese Zusammenhänge näher beleuchten und einige Tiere und Pflanzen der Streuobstwiese kennen lernen.

    Sicher entdeckt Ihre Gruppe viele Nischen und Verstecke, in denen die Tiere Unterschlupf finden können. Außerdem erforschen Sie, welche Insekten unsere Obstbäume befruchten und Sie können sich so über die Bedeutung und gleichzeitige Bedrohung der heimischen Streuobstwiesen klarwerden.

    Im Herbst können Sie sogar selbst Äpfel ernten und vor Ort zu einem leckeren Apfelsaft pressen.

                      
  • Tiere und Pflanzen der Hecke
    Hecken sind wichtige Lebensräume für viele Tier- und Pflanzenarten. Den Tieren bietet sie Schutz, Nahrung, Versteck und Raum für den Nestbau. Einige der Sträucher und ihre Blüten bzw. Früchte werden Sie näher untersuchen. Spielerisch lernt Ihre Gruppe, welche Tiere die Hecke als Lebensraum nutzen und Sie werden versuchen, einige Tiere wie Insekten oder Spinnen einzufangen und unter der Lupe zu beobachten.

    Auch die Ernährungsweisen der Tiere sind Thema und Sie untersuchen gemeinsam die Nahrungsbeziehungen in der Welt der Hecke. Außerdem erfahren Sie etwas über die Bedeutung von Hecken für uns Menschen.

                      
  • Tierisches Getümmel im Bach
    Was man in einem Bach nicht alles Tolles entdeckt: Bachflohkrebse, die manchmal alleine, manchmal zu zweit durchs Wasser flitzen. Oder Insektenlarven, die sich mit List und Tücke gegen die Strömung zur Wehr setzen. Einige von ihnen bauen im Bach sogar ihre eigene Wohnung aus Steinchen oder anderem Material.

    Viele faszinierende Lebewesen sind also im Bach zu finden, die sich hervorragend an ihren Lebensraum angepasst haben. Ausgerüstet mit Keschern gehen Sie auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Wassertiere. Unter der Lupe oder in wassergefüllten Schalen können Sie dann die Wassertiere beobachten, ihre Besonderheiten und Merkmale besprechen und Spannendes über ihre Entwicklung erfahren.

    Der Fußmarsch zum Bach beträgt rund 20 Minuten.

 

Ganzjährige Angebote                          

  • Faszination Wald bzw. Leben im Winterwald
    Der Lebensraum Wald bietet vielfältige und faszinierende Naturerlebnisse. Mit lustigen Naturerfahrungs- und Sinnesspielen nähert sich die Gruppe zuerst den heimischen Bäumen und ihren Besonderheiten. Dann lernen Sie spielerisch einige Tiere des Waldes kennen und versuchen, ökologische Zusammenhänge im Wald zu begreifen.
              
    Sie untersuchen den Waldboden nach tierischen Kleinlebewesen, betrachten die Funde in den Becherlupen und lernen einige Merkmale typischer Tiere des Waldbodens kennen.

    Der Fußmarsch zum Wald beträgt ca. 30 Minuten.
        
         
  • Geocaching-Tour durch die Natur
    Sie unternehmen eine spannende Rallye durch die Natur, vorbei an Wiesen und Feldern, an dessen Ende eine kleine Belohnung auf die Gruppe wartet. Nachdem sie die GPS-Geräte kurz kennen gelernt haben und bereits wissen, was es mit den Koordinaten auf sich hat, kann es auch schon losgehen.

    Allerdings: Ganz so einfach wird es der Gruppe nicht gemacht, Sie müssen einige Fragen beantworten und knifflige Aufgaben lösen. Und natürlich immer das Versteck ausfindig machen, in dem die nächsten Koordinaten bereits warten!
              
       
  • Orientierung in der Natur
    Häufig fällt es gar nicht so leicht, sich in der freien Landschaft zu orientieren. Aber es gibt einige einfache Hilfsmittel, die dabei helfen können. Sie lernen, wie man einen Kompass anwendet und üben Ihr Können gleich bei einer kleinen Schatzsuche. Außerdem schaut sich die Gruppe eine topographische Karte genauer an und überlegt sich, was es mit den Linien und Zeichen auf der Karte auf sich hat.

    Sie lernen einige - allerdings nicht ganz zuverlässige - Naturzeichen kennen und wie man sich auch nachts orientieren kann. Der Höhepunkt ist dann eine kleine GPS-Rallye, bei der wir uns in zwei Gruppen aufteilen und uns gegenseitig eine kleine Aufgabe stellen.

     
  • Abenteuer Nacht
    Die Nacht bietet viele Gelegenheiten für aufregende Abenteuer! Zuerst schult die Gruppe ihre Sinne mit kleinen Spielen. Sie erfahren, wie man sich mit Hilfe der Sterne orientieren kann und lernen Sternbilder wie den „Großen Wagen“ kennen. Dann geht es weiter und mit etwas Glück begegnen Sie den nächtlichen Insektenjägern, den Fledermäusen.

    Mit einem Bat-Detektor versuchen Sie die Rufe der Fledermäuse in hörbare Laute umzuwandeln und erfahren viel Spannendes zu diesen außergewöhnlichen Tieren. Nach einem weiteren Sinnesspiel geht es schon wieder zurück, wobei Sie gemeinsam versuchen wollen, ein kleines Wegstück ohne Taschenlampe zurückzulegen.

    Bitte beachten Sie: Die Fledermausaktion ist nur von Frühjahr bis Herbst durchführbar.